reichlich sinn-entleertes wiener-mundart-gedicht

18.09.08, 22:15:11 von prolyku
so kurz vor der nationalratswahl sinniert die wiener gemeindebau-hausmeisterin erna kratochwil über pisa, lebensqualität, bildungspolitik und die beihilfe zur altenpflege...


"waun i in da wiesn schau
wiad ma maunchmoi richtig flau,
weu fia so a hunde-gackerl
nimmt net wirklich wer a sackerl.

des, obwois aum schüdl steht!
durtn, wo des lüfterl weht,
des an jeden jogger sågt,
söba schuid wer durtn joggt!

wean is jå a greane stådt,
net nur weus an pråder håt.
lauta klane parkaunlågn
mittn in de großstådt-wogn,
wo die damen mit de dackerln
täglich ihre rundn wackerln.

gehstock, nerz und hut mit quastl,
vorneweg da blaade wastl,
der hoit söbst net lesn kaun,
und drum gackt er hoid sodaun
aafoch in de greanen eckerl
oda am asphoit sein dreckerl.

leit mit gehstöck oda kruckn
kennan se ned söba buckn
(von de aundern red ma net
weu sunst is glei ollas zspät!)
und drum liegn de trümmerln durt
ewigwährend, immerfurt.

bis daun ana einelatscht
und de wurscht zusaummengatscht
was eam söba net recht freit,
weshoib oft so ana schreit:
hundsgfrasta, es ekelhåften,
ålle taad i eich åbschåffn!

daweu lösert des problem
sicher, fix und aungenehm,
waun de hunderl lesen kunntn.
åwa sicher gibt’s då stundn,
in der schule visavis,...


....leida spoat ma heit füüzfüü

wauns um unsre büdung geht,
und wås daun am schüdl steht
kennan zwanzg prozent net lesn!
und de aundan hoin an besen
und a schauferl und daun – wisch! -
kehr ma pisa untern tisch!"




(c)amelie '08

Download MP3 (2,3 MB)

Ein Frosch mit Slideshow

06.09.08, 22:30:58 von prolyku
Ein Frosch – denkt Ihr, der sei gewöhnlich
Doch dabei habt Ihr weit gefehlt,
Denn ist’s so, wie im richtigen Leben
Wo nicht nur äußere Schönheit zählt.

Mit goldnem Krönchen er regiert,
Oft ganz versteckt im Märchenwald
Verwunschne Quellen, reich verziert,
Wo Nymphen oder in Gestalt

Von Nixen Zauberwesen leben,
Uns gut bekannt aus Kindertagen.
Sie sollen Träumen Hoffnung geben,
Wird uns erzählt in alten Sagen.

In manchen Fröschen wir vermuten,
Hält sich ein kleiner Prinz versteckt.
Der wendet alles dann zum Guten,
Erfüllt manch edlen andern Zweck.

Und drum sind Frösche nicht banal,
Nicht glitschig, grün und oft auch feucht.
Sie haben auch in großer Zahl
Versteckte Werte, wie es deucht!

Isabella Kramer ©veredit07

Download Datei (5,3 MB)

Seegefühle

06.09.08, 18:32:09 von prolyku
Sommerhitze,
nur wir zwei
libellenzählend

auf heißen Holzplanken
nackt bis zu den Zehen
Sterne auf Wellen

produzieren –
wir lassen sie am Ufer
zerschellen

sprachlos
vor Hitze – schon längst
Hände ganz nah

verschmolzen, einst
Herz und Gedanken
du – ich, ich – du



veredit©08

Download Datei (5,7 MB)

Ein Frosch

06.09.08, 18:32:02 von prolyku
Ein Frosch – denkt Ihr, der sei gewöhnlich
Doch dabei habt Ihr weit gefehlt,
Denn ist’s so, wie im richtigen Leben
Wo nicht nur äußere Schönheit zählt.

Mit goldnem Krönchen er regiert,
Oft ganz versteckt im Märchenwald
Verwunschne Quellen, reich verziert,
Wo Nymphen oder in Gestalt

Von Nixen Zauberwesen leben,
Uns gut bekannt aus Kindertagen.
Sie sollen Träumen Hoffnung geben,
Wird uns erzählt in alten Sagen.

In manchen Fröschen wir vermuten,
Hält sich ein kleiner Prinz versteckt.
Der wendet alles dann zum Guten,
Erfüllt manch edlen andern Zweck.

Und drum sind Frösche nicht banal,
Nicht glitschig, grün und oft auch feucht.
Sie haben auch in großer Zahl
Versteckte Werte, wie es deucht!

Isabella Kramer ©veredit07

Download WindowsMedia (0,7 MB)

Caty - Schwalbengeflüster

27.01.08, 16:22:36 von prolyku
Schwalbengeflüster

Mutter, Schwalbe
Im Falkenschwarm, Augen, die
Wiesen, weit, zu sehn, den
Trockenen Dunst über Dächern
In der Dämmerung. Du, Mutter
Verschwimmst mir im Rauch jetzt.

Ich, Kind der Schwalbe
Und des Falken. Nie kenn ich mich aus.
Hineingeboren, ungefragt
Zwischen Hitze und Eis, das Eine
Und das Andere, das Schwarze,
das Weiße.

Dein schütteres Weinen.
Als ich dir am Morgen kam, die Zäune
Entlang, flügellahm, am Fenster sah
Dein graues Schwarzhaar. Als ich
An deinem Tische Brot aß, trank
Roten Erdbeerwein, unsere Lieder sang.

Ach Schwalbenmutter.
Verschwimmst mir im Rauch.

(c)Caty

Download MP3 (1,1 MB)

Vorbei

22.04.07, 10:48:32 von prolyku
(c) H.K.Rintelen

Download MP3 (0,9 MB)

Nervensäge

22.04.07, 10:46:33 von prolyku
(C) H.K.Rintelen

Download MP3 (2 MB)

Wiener Sonntag von H.K. Rintelen

25.02.07, 22:27:45 von prolyku
ELsa Rieger & H.K. Rintelen

Musikalische Begleitung Julio Reyes an der Harfe

23. September,2006

Schloss Wolkersdorf, Niederösterreich

Download Datei (10,7 MB)

Kasperl von H.K.Rintelen

23.02.07, 20:18:36 von prolyku
Ausschnitte aus der Lesung

Alt aber gut

Lesung & Musik

Wir verbinden an diesem Abend
Literarisches, Musikalisches, Kulinarisches
mit Elsas Geburtstagsfest
Julio Cesar Reyes Harfe
Elsa Rieger H.K.Rintelen Thomas Schulz
FEITAG, 10.FEBRUAR 2006,

Text H.K.Rintelen (c)

Download MP3 (3 MB)

Heiter bis wolkig

20.02.07, 22:40:56 von prolyku
ELsa Rieger & H.K. Rintelen

Musikalische Begleitung Julio Reyes an der Harfe

23. September,2006

Schloss Wolkersdorf, Niederösterreich

Download Datei (20,9 MB)


:: nächste Seite >>